In einem Simmertopf für Induktion lassen sich Milchspeisen, Saucen und andere empfindliche Speisen schonend erhitzen, ohne anzubrennen, zu gerinnen oder überzulaufen.

Um die Auswahl der besten Simmertopf für Ihrer Situation etwas zu vereinfachen haben wir hier eine detaillierte Vergleichstabelle mit den Top 5 Simmertöpfen zusammengestellt.

Top Produkt
Edelstahl-Topf mit Ausgießer, Stielkasserolle mit Deckel, Mini-Milchtopf mit Ausguss, perfekt zum Kochen von Milch, Soßen, Nudeln, 1,5 l
Tescoma doppelwandiger Simmertopf mit Deckel und Überdruckventil, induktionsgeeignet, Ø 16 cm, 2l
Preis-Leistungs-Sieger
Berndes Milchtopf Injoy Special Edition 14 cm, Induktion, Kochtopf aus Edelstahl, allherdtauglich, Milchkochtopf ohne Deckel
Fissler original profi-collection / Edelstahl-Milchtopf (2,6 L, Ø 16 cm) Kochtopf mit Schüttrand, Mess-Skala, alle Herdarten – auch Induktion
Bergner Gourmet - Simmertöpfe Edelstahl Griffe aus Aluminium und mit Deckel 16x21 cm 4.2l induktionsgeeignet
Marke
DCIGNA
Tescoma
Berndes
Fissler
Bergner
Material
18/10 Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl antifhaftbeschichtet
Edelstahl
Edelstahl
Griff Material
18/10 Edelstahl
Kunststoff
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Kapazität
1,5 l
2 l
1 l
2,6 l
4,2 l
Gewicht
0,93 kg
1,27 kg
0,85 kg
1,12 kg
1,73 kg
Innenskala
Spülmaschinengeeignet
Top Produkt
Edelstahl-Topf mit Ausgießer, Stielkasserolle mit Deckel, Mini-Milchtopf mit Ausguss, perfekt zum Kochen von Milch, Soßen, Nudeln, 1,5 l
Marke
DCIGNA
Material
18/10 Edelstahl
Griff Material
18/10 Edelstahl
Kapazität
1,5 l
Gewicht
0,93 kg
Innenskala
Spülmaschinengeeignet
Tescoma doppelwandiger Simmertopf mit Deckel und Überdruckventil, induktionsgeeignet, Ø 16 cm, 2l
Marke
Tescoma
Material
Edelstahl
Griff Material
Kunststoff
Kapazität
2 l
Gewicht
1,27 kg
Innenskala
Spülmaschinengeeignet
Preis-Leistungs-Sieger
Berndes Milchtopf Injoy Special Edition 14 cm, Induktion, Kochtopf aus Edelstahl, allherdtauglich, Milchkochtopf ohne Deckel
Marke
Berndes
Material
Edelstahl antifhaftbeschichtet
Griff Material
Edelstahl
Kapazität
1 l
Gewicht
0,85 kg
Innenskala
Spülmaschinengeeignet
Fissler original profi-collection / Edelstahl-Milchtopf (2,6 L, Ø 16 cm) Kochtopf mit Schüttrand, Mess-Skala, alle Herdarten – auch Induktion
Marke
Fissler
Material
Edelstahl
Griff Material
Edelstahl
Kapazität
2,6 l
Gewicht
1,12 kg
Innenskala
Spülmaschinengeeignet
Bergner Gourmet - Simmertöpfe Edelstahl Griffe aus Aluminium und mit Deckel 16x21 cm 4.2l induktionsgeeignet
Marke
Bergner
Material
Edelstahl
Griff Material
Edelstahl
Kapazität
4,2 l
Gewicht
1,73 kg
Innenskala
Spülmaschinengeeignet

Alles zum Thema Simmertopf für Induktion Test

Was ist ein Simmertopf für Induktion?

Ein Simmertopf für Induktion funktioniert nach dem Wasserbad-Prinzip. Saucen, Milchcremes, Schokolade und Co. können schnell aber dennoch schonend erwärmt werden. Simmertöpfe sorgen dank ihres hohen Topfrandes und ihrer speziellen Konstruktionsweise dafür, dass nichts überkochen kann.

Unterschied Milchtopf Simmertopf

Der Unterschied zwischen einem Milchtopf und einem Simmertopf liegt darin, dass der Simmertopf mit einer doppelwandigen Konstruktion versehen ist und nach dem Wasserbad-Prinzip funktioniert. Ein Milchtopf ist immer mit einer integrierten Innenskalierung versehen, während diese bei einem Simmertopf nicht unbedingt vorhanden sein muss.

Wie funktioniert ein Simmertopf für Induktion?

Mit einem Simmertopf lässt sich Milch einfach erhitzen

Die Funktionsweise vom Simmertopf für Induktion ist einfach erklärbar – er arbeitet nämlich nach dem Wasserbad-Prinzip. Simmertöpfe sind charakteristisch mit einer doppelten Innenwand versehen. Beide Wände sind mit einem kleinen Zwischenraum ausgestattet und an der äußeren Wand ist eine kleine Ventilöffnung versehen, durch die Wasser in den Zwischenraum gefüllt werden kann. Das Wasser sorgt dafür, dass die Innenseite des Simmertopfes nicht direkt auf dem Induktionskochfeld aufliegt und somit direkt erhitzt wird. Außerdem garantiert diese Konstruktionsweise, dass die im Topf befindliche Flüssigkeit nicht anbrennen oder überlaufen kann. Da die Innenwand im Simmertopf keinen direkten Kontakt zum Induktionskochfeld hat, ist ein Anbrennen oder Überlaufen absolut unmöglich. Der Zwischenraum muss jedoch nicht vollständig mit Wasser befüllt werden, lediglich ein Drittel Wasser ist nötig, um den Topf hilfreich nutzen zu können. Wichtig zu erwähnen ist, dass nicht jeder Simmertopf für Induktion mit einem Ventil an der Außenseite versehen ist. Praktisch ist es jedoch in jedem Fall. Pfeifventile zeigen mit einem Signalton an, wenn das im Induktionstopf befindliche Wasser auf maximale Temperatur erhitzt ist und entsprechend verdampft.

Wer stellt Simmertöpfe für Induktion her?

Simmertöpfe für Induktionsherde werden nicht nur von Geschäften für Haushaltswaren, Möbelhäusern oder bei Küchenausstattern zur Verfügung gestellt, auch große Online-Versandhändler, wie Amazon, vertreiben diverse Arten von Simmertöpfen für Induktionskochflächen von unterschiedlichen Shop-Anbietern. Besonders hochwertige Simmertöpfe, die induktionstauglich sind, werden von der Markenfirma WMF angeboten.

Welche Arten von Simmertöpfen für Induktion gibt es?

Auf dem Produktmarkt gibt es unterschiedliche Arten von Simmertöpfen für Induktion. Die Topfmodelle unterscheiden sich in der Regel vor allem durch ihre Materialverarbeitung. Simmertöpfe sind entweder aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt. Der Boden der induktionstauglichen Töpfe ist magnetisch und erhitzt sich schnell. Außerdem differenzieren sich Simmertöpfe durch ihre Größe. Grundsätzlich sind diese Topfarten jedoch kleiner als herkömmliche Kochtöpfe.

Wo kann man einen Simmertopf für Induktion kaufen?

Ein Simmertopf für Induktion kann nicht nur in Geschäften für Haushaltswaren, Möbelhäusern oder bei Küchenausstattern erworben werden, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, verschiedene Modelle von induktionstauglichen Simmertöpfen in unterschiedlichen Größen an.

Wofür wird ein Simmertopf für Induktion verwendet?

Heisse Milch ist bei Kindern und Erwachsenen beliebt

Ein Simmertopf, welcher auch oftmals unter der Bezeichnung Wasserbad Topf zu finden ist, kommt recht vielfältig in der Küche zum Einsatz. In erster Linie wird in einem Simmertopf Milch oder Sahne erhitzt, aber auch Schokolade und Kuvertüre geschmolzen bzw. Kakao hergestellt. Milchreis und Grießbrei lassen sich ebenfalls einfach im Simmertopf herstellen. Flüssigkeiten dieser Art brennen in der Regel schnell an den Innenwänden von Töpfen an oder überkochen – bei einem Simmertopf passiert dies nicht, weil die Innenflächen des Topfes nicht allzu warm werden. Aber nicht nur Milchspeisen können in einem Simmertopf für Induktion zubereitet werden, auch Saucen und Suppen lassen sich schonend erhitzen, ohne anzubrennen oder überzukochen.

Was ist beim Kauf von einem Simmertopf für Induktion zu beachten?

Neben der Entscheidung welche Art von Gerät man zum Erhitzen von Speisen verwenden möchte, gibt es noch einige andere Aspekte, die beim Kauf von einem Simmertopf für Induktion zu berücksichtigen sind. Eine besonders wichtige Rolle spielt die Materialauswahl und Qualität der Verarbeitung. Der Topf sollte robust verarbeitet sein und rostbeständig sein. Ebenfalls wichtig ist es, dass der Boden gute bis sehr gute Wärmeleiteigenschaften zur Verfügung stellt. Induktionstaugliche Töpfe sind mit einem magnetischen Boden versehen, welcher die Wärme nicht nur schnell entwickelt, sondern auch gleichmäßig verteilt und dazu noch lange speichert.

Die meisten induktionstauglichen Simmertöpfe können auch für alle anderen gängigen Herdarten Verwendung finden. Neben Topfmodellen aus Edelstahl gibt es auch Töpfe, die aus Aluminium gefertigt sind und sich vor allem durch ihr leichtes Eigengewicht auszeichnen. Bei der Kaufauswahl sollte man auch beachten, dass die Griffe des Simmertopfs wärmeisoliert sind, was bedeutet, dass sie sich nicht erhitzen und stets kühl bleiben.

Vorteilig sein kann es, wenn der Simmertopf mit einem breiten Schüttrand versehen ist, vor allem, wenn Flüssigkeiten, wie Milch oder ähnliches, erhitzt werden sollen. Eine integrierte Literskala kann ebenfalls von Vorteil sein. Das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt natürlich auch eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Grundsätzlich sind hochwertige Simmertöpfe für Induktionsherde etwas preisintensiver, halten dafür aber auch viele Jahre, was zukünftig betrachtet wiederum kostensparender ist.

Vor und Nachteile von einem Simmertopf für Induktion?

Vorteile:

  • Mit einem Simmertopf für Induktion kann man nichts falsch machen: Topfmodelle dieser Art sind kompakt, einfach zu verstauen und leichtgewichtig.
  • Sie lassen sich problemlos und leicht handhaben und sogar nur mit einer Hand bedienen.
  • Ein großer Vorteil von induktionsgeeigneten Simmertöpfen ist, dass sie die Speisen schonend erhitzen und dafür sorgen, dass das Gargut ohne überkochen und ohne anbrennen perfekt zubereitet werden kann.
  • Positiv hervorzuheben ist auch, dass die Speisen in einem Simmertopf für Induktion sehr lange warm gehalten werden können.
  • Vorteilig ist außerdem, dass das ständige Rühren beim Erwärmen von Speisen in einem Simmertopf für Induktion komplett wegfällt.

Nachteile:

  • Nachteilig bei einem Simmertopf ist, dass die meisten auf dem Markt erhältlichen Modellen sehr klein von den Abmessungen her sind und aufgrund dessen sehr häufig neu befüllt werden müssen.
  • Induktionstaugliche Simmertöpfe von Markenherstellern, wie WMF, sind in der Regel sehr teuer in der Anschaffung.

 

Fazit

Ein Simmertopf für Induktion ist aus vielerlei Gründen eine lohnenswerte Anschaffung für jede moderne Küche. In dieser Topfart lassen sich insbesondere empfindliche Speisen und Flüssigkeiten zubereiten, ohne dabei anzubrennen oder überzukochen. Ein Simmertopf für Induktion zeichnet sich durch eine schnelle, gleichmäßige Wärmeentwicklung aus und ist sehr pflegeleicht in der Handhabung.

Hier klicken für den besten Simmertopf für Induktion für 2021